Wunscherfüllung auf Umwegen

 

Seit über 10 Jahren habe ich den Wunsch im Katalog des renommierten Bildungshaus Schloss Puchberg als Referentin genannt zu werden. Kommenden Samstag ist es soweit.

 

Mein Tanzworkshop findet in dem ehrwürdigen Gebäude aus dem 16.Jahrhundert statt. Jetzt sollten hier eigentlich dutzende lachende Smileys folgen.

Wie du siehst lacht nix.


Schon verrückt, oder? Man trägt jahrelang einen Wunsch in sich und kaum klopft die Erfüllung an die Tür, klemmt der Freudensprung. Dafür schießen die Stressfunken los. Kennst du das auch?

Nun bei mir liegt´s daran, dass ich mich seit Tagen an der Vorbereitung des Programms zerfleische. Der Titel des Workshops ist Silent Dance - Für alle, die ruhige Töne und sanfte Bewegungen mögen. Wie zum Teufel bin ich darauf gekommen? Bin ich wahnsinnig?! Das Leben mit meinem 1jährigen ist so weit entfernt von silent - bevor ich runterkomme küsst ein Elefantenrüssel einen Schmetterling.

Mein Workshop ist ausgebucht. Der Erfolgsdruck lastet schwer auf meinen eh schon belasteten Schultern. Und ein Männchen namens „Perfektionismus“ pocht in Dauerschleife auf mein Hirn. Kann den bitte wer durch den Fleischwolf drehen!!!

Während der Vorbereitung stolperte ich über einen sehr berührenden Song von Lhasa de Sela De cara a la Pared. Lhasa de Sela war eine US-amerikanisch-mexikanische Sängerin, Jahrgang 72. Sie starb mit 38 Jahren an Brustkrebs. Es durchfuhr mich: Ich bin ein Kind der 70er.

Ich hörte mir den Song mehrmals an, die melancholische Stimme lies mich nicht mehr los. Während ich mich im Rhythmus wog und mit fließenden dance moves improvisierte, sprudelten die kreativen Ideen nur so über. Mit der Zeit bemerkte ich, dass ich immer ruhiger wurde.


Ich lebe.

Ich habe das große Glück gesund und mit einem bunten Repertoire Koffer - den hatte ich vor 10 Jahren nicht - an der Erfüllung meines Wunsches zu arbeiten.  Was für ein großartiges Geschenk!!!!!!!

Es gibt LebensgefährtInnen die mich stur und ungeduldig nennen. Als Stiergeborene stimme ich in klitzkleinen Dosen zu 😉 Aber in diesem Fall heißen meine Wahrheiten: Ausdauer und Zielstrebigkeit.

Hallo, Perfektionismus Männchen ich tausche dich aus und schenke mir stattdessen eine herzliche, wertschätzende und kräftige Umarmung, die mir zuflüstert:


Ich bin stolz auf Dich.

Diese Umarmung gebe ich an dich weiter,
herzlichst,

Bettina 
P.S.: Möchtest du dir auch einen Wunsch erfüllen und eigene Kindertanzgruppen leiten? 2020 startet die Happy Feet Kindertanz-Trainerausbildung. Alle Infos Hier
P.P.S.: Wenn Dir meine Angebote gefallen, dann leite sie gerne an Deine Freundinnen weiter, DANKE!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0