Ich kann nicht tanzen!

„Ich kann nicht tanzen.“ Diese Antwort bekomme ich oft, wenn ich erzähle, dass ich Tanzpädagogin bin.

Hui, denke ich mir jedes Mal wieder, wie traurig ist das denn???

Tanzen ist Lust, Leidenschaft, Fitness, Meditation, Gesundheit, Freiheit - Körperlichkeit pur. Oder einfach ausgedrückt: Tanzen ist die schönste, universelle Sprache der Welt! Bewegung in welcher Form auch immer, tut uns gut. Unser Verstand weiß das auch. Tanzen kann ein super Fitnessprogramm sein, in dem ich mit Leichtigkeit und viel Spaß ins Schwitzen komme. Das erlebt jeder, der zur Lieblingsmusik komplett losgelassen abshaked.

Glaubst Du auch nicht tanzen zu können?

Bist Du Dir sicher? Ganz sicher? Ja? Wer hat Dir das gesagt?

Überlege mal gut, wie Du zu dieser Annahme gekommen bist. Vielleicht gehört sie zu den vielen negativen Sätzen, die sich im Laufe Deines Lebens im Hirn verkrustet haben. Ich kenne solche Sätze zur Genüge: „Ich kann nicht... malen. singen. rechnen. „Ich kann auch keinen Felgaufschwung.“ Wenn du nicht weißt, was das ist, dann google mal, vielleicht geht dir ein trübes „Turnunterricht-Licht“ auf ;-) Diese Sätze sind vor allem eins: LAAAANGWEILIG und spaßtötend!

SCHLUSS DAMIT!!!!

 

Wann hast Du Dich das letzte mal zu Deinem Lieblingshit bewegt?

Nein, ich meine damit nicht, mit dem Kopf nicken, mit den Zehen wippen und als Highlight die Lippen so zu bewegen, dass ja kein Ton rauskommt.

Ich meine ABSHAKEN – RICHTIG!

So, dass sich Dein ganzer Körper schüttelt und rüttelt und Du nichts rundherum wahrnimmst.

Nur Du selbst.

Starte JETZT!

Lieblingsmusi

Aufdrehen.

Laut.

RICHTIG LAUT!

Und ab geht die Post…..

Quer durchs Wohnzimmer,

in die Küche,

übers Bett,

rüber zum Arbeitskollegen,

winke Deinem Nachbarn

und dreh Dich mit Deiner Chefin!!!!

Na, frisch und munter?

Du lachst und fühlst Dich frei?

Wunderbar :-))))

Bewegung zur Musik kann Jeder!!!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    claudia dabringer (Montag, 18 Dezember 2017 17:38)

    ich kann auch nicht malen, wirklich nicht. aber tanzen schon. nicht unbedingt tango, chachacha oder samba, sondern vorrangig alleine. und das tut wirklich gut. jetzt muss man ja nicht unbedingt bauchtanzen wie ich - so wie es bettina macht, ist genauso ein vergnuegen. sie zeigt naemlich, dass wirklich jeder sich zu musik bewegen kann. und dass man sich trauen darf, weil keiner etwas am ganz persoenlichen tanzstil bekrittelt. sich der musik überlassen und von ihr tragen lassen - unbedingt ausprobieren! unbedingt mit bettina!